Schlagwortarchiv für: Musik

Beats & Books: Hahnenkampf & Klassenkampf

»Hahnenkampf & Klassenkampf«: Drei Verlage, drei Autoren und drei Kampfansagen an territoriales und sonstiges Machtgehabe, sei es bei Geflügel oder bei Menschen, in Chile, in einer deutschen Kleinstadt oder auf den Straßen Neuköllns. Vorgestellt werden die Neuerscheinungen »Alles Arschlöcher überall« (Jan Bratenstein, Carpathia Verlag), »Grand Mal« (Daniel Breuer, VHV-Verlag) und »Oase Neukölln« (Fabian Friedmann, Parlez Verlag). Musikalisch abgerundet wird der Abend durch die bissig-satirischen Songminiaturen von »The Black Elephant Band« (Gitarre, Gesang, Harp), Jan Bratensteins Antifolk-Soloprojekt.

Beats & Books schafft neue Begegnungen zwischen Autor:innen, Musiker:innen und Publikum an außergewöhnlichen Orten. Vom 25. bis 28. April 2022  präsentieren 25 Berliner Verlage und 10 Berliner Clubs ein gemeinsames Festival.

Mit Lesungen, Screenings und Performances, bei Gesprächen und auf der Tanzfläche feiert Beats & Books den Neustart des Berliner Kultur- und Nachtlebens. Eintritt ist frei, Anmeldung nicht erforderlich, sofern es nicht anders in der jeweiligen Veranstaltung steht.

Ada Bar, Alte Münze, Aufbau, AvivA, Berlin Verlag, Carpathia, Chausseestraße 131, Corvinus Presse, Dağyeli, che casino!, Favoritenpresse, Festsaal Kreuzberg, Frohmann, herzstück, hochroth Berlin, kanon, mikrotext, Moving Poets Novilla, PalmArtPress, PANDA platforma, Parlez, Parthas, Querverlag, Revier Südost, Satyr, Schokoladen, SchwuZ, Suhrkamp, SuKuLTuR, V&Q books, Verbrecher, Verlagshaus Berlin, VHV, Villa Neukölln, Voland & Quist.

Wir würden uns freuen, wenn sich jede:r freiwillig testen lässt, um weiterhin Gästen und Mitarbeiter:innen Schutz zu gewährleisten. – DANKE

 

Lothar Becker

Lesung & Musik mit Lothar Becker

Lothar Becker veröffentlichte Songs, Musicals und Romane, wie »Bubble Gum 69« (Eulenspiegel Verlag, Berlin) und »Als Großvater im Jahr 1927 mit einer Bombe in den Dorfbach sprang, um die Weltrevolution in Gang zu setzen« (Carpathia Verlag, Berlin). Im Kaffeesatz liest Lothar aus seinen Werken und spielt eigene Songs.
Eintritt frei, um Hutspende wird gebeten.
Bitte beachtet die aktuell geltenden Corona-Regelungen der Stadt Chemnitz.

Lesung & Musik: Johnny Campbell + Jan Bratenstein

Jan Bratenstein liest aus »Der Mann ohne Piano«.

Mit einer Mischung aus Augenzwinkern, Anteilnahme und Stirnrunzeln kommt die absurd-komische Geschichte eines jungen Pianisten daher, den nicht allein das fehlende Geld daran hindert, sein geliebtes Instrument zu spielen. Drei Musikläden gibt es im Ort, und nicht einen davon kann er betreten, ohne sich in haarsträubende Konsequenzen zu verwickeln. Doch nicht einmal eine bevorstehende Hochzeit, ein durchwachsenes Bandprojekt, ein Strudel der Gewalt und merkwürdige spirituelle Erscheinungen können ihn von seiner obskuren Obsession abbringen: Er braucht ein Piano.

Dazu gibt es Musik von Johnny Campbell (UK-folkpunk-trad.folk).