… und der Tag danach

Jetzt ist es also passiert, und das Buch ist präsentiert. Auch das Radiointerview von gestern Morgen bei Radio multicult.fm habe ich gut überstanden.

Die Buchpräsentation im Brauhaus war ja nicht nur die Vorstellung von „Koulou tamam, Ägypten?“, sondern auch die Premiere für den Carpathia Verlag. Das muss der Neid lassen: das hat unser Verlagschef Robert richtig gut hinbekommen. Dann hat er auch noch einen leibhaftigen Redner gefunden, der sich an nahezu alle meine Schandtaten aus den letzten fast 30 Jahren erinnerte: Mein lieber Kollege Frank Bachner, den ich schon aus Volontärszeiten in Rottweil und Spaichingen kenne, war dazu verdonnert worden, so etwas wie eine Laudatio zu halten – eine Aufgabe, der er sich gekonnt, souverän und witzig entledigte. (Wem der Witz galt, war ja wohl klar!!)

Lesen sollte ich dann auch noch. Das dauerte etwa 40 Minuten, und danach entspann sich eine spannende und fundierte Frage- und Antwortrunde. Ein guter Wind hatte Ute Renung von Hurghada bis ins Brauhaus an die Hasenheide geweht, die dann auch noch über die aktuelle Situation aus erster Hand berichten konnte.

Insgesamt war es ein sehr spannender und unterhaltsamer Abend, der im übrigen auch gut besucht war. Selbst über den Buchabsatz konnte ich nicht meckern. Wenn etwa die Hälfte der Zuhörer mit einem Buch nach Hause geht, kann ja die Veranstaltung nicht so ganz schlecht gewesen sein. Immerhin haben die Gäste ja auch zur Begrüßung Sekt und etwas zu Knabbern bekommen.

Der eine oder andere meinte nach der Veranstaltung, ich sei doch zumindest am Anfang der Lesung nervös gewesen. Damit das ein für alle Mal klar ist: ja das stimmt. Ich bin aber zuversichtlich, dass sich das bei den kommenden Lesungen legen wird. Allen, die im Brauhaus Südstern dabei waren und mit uns die Buchpremiere gefeiert haben, möchte ich an dieser Stelle noch einmal herzlich für ihr Kommen danken. Wer es nicht geschafft hat, hat am Samstag in acht Tagen, am 12. Mai die Gelegenheit die zweite Buchpräsentation zu besuchen. Er muss dazu nur in die Villa Kunterbunt in Bordiehns Restaurant im Ali Baba Bazar im Arabiahotel in Hurghada in der Provinz Red Sea in Ägypten in Afrika kommen. Die Veranstaltung fängt dann um 20 Uhr an. Um angemessene Kleidung wird gebeten. Der Wetterbericht kündigt 34 Grad Celsius an.

Wem das zu heiß oder zu weit ist, der muss sich dann etwas gedulden. Am 31. Mai will im im K-Salon und am 6. Juni im Martinique lesen, beides in Berlin-Kreuzberg.

Kommentare sind geschlossen.